Bewerbung schreiben

Das 7-Schritte-Erfolgsprogramm

5/5 basierend auf 512 Bewertungen.

Wie Sie jetzt eine moderne Bewerbung schreiben,
mit der Sie beste Chancen auf ein
Vorstellungsgespräch haben werden.

Endlich Hilfe beim Bewerbung schreiben!

 

Sehr geehrte Bewerberin,
sehr geehrter Bewerber,

Sie werden leider nur noch frustrierende Absagen erhalten, wenn Sie sich beim Bewerbung schreiben diesen abgenutzten und ergrauten Bewerbungsvorlagen bedienen:

Bewerbung schreiben

Sehr geehrter Herr Mustermann,

mit großem Interesse habe ich die Stellenanzeige in der Jobbörse der Arbeitsagentur gelesen. Deshalb bewerbe ich mich bei Ihnen als Sachbearbeiterin.

Während meiner Tätigkeit bei der Firma X habe ich in der Abteilung Marketing und Vertrieb Angebote erstellt, Rechnungen geschrieben und Reklamationen bearbeitet.

Des Weiteren war ich als Sekretärin im Unternehmen Y vornehmlich mit der Koordinierung und Organisation von Terminen und Meetings betraut und habe auch den gesamten Schriftverkehr durchgeführt. Dies erforderte insbesondere eine sehr eigenverantwortliche und flexible Arbeitsbewältigung.

Zur Zeit bin ich bei der Z GmbH beschäftigt und führe die allgemeine Büroorganisation durch. Weil ich aber keine weiteren beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten sehe, würde ich mich gern in Ihrem Unternehmen den neuen Herausforderungen stellen.

Ich kann sehr gut mit den gängigen MS-Office-Programmen arbeiten, bin stets freundlich und zuverlässig und auch sehr teamfähig und zeichne mich durch Flexibilität und Belastbarkeit aus.

Wenn ich Ihr Interesse an meiner Bewerbung geweckt habe, würde ich mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

[Unterschrift]

 

Was ist an diesem Bewerbung Schreiben Muster alles grundlegend falsch?

  • Die Einleitung ist völlig überflüssig.
    Denn ohne „großes Interesse“ wird niemand eine Bewerbung schreiben.
  • Der Hauptteil gleicht einem ausformulierten Lebenslauf.
    Somit ist im Prinzip das gesamte Anschreiben überflüssig.
    Beim Bewerbung schreiben ist es ganz wichtig, Motivation und Eignung zu begründen. Dafür muss unbedingt auf die Aufgaben und Anforderungen des Stellenangebotes eingegangen werden.
  • Es fehlen Vorteile und Nutzen für das Unternehmen.
    Der Personalentscheider kann nirgends erkennen, welchen Nutzen die Bewerberin für sein Unternehmen haben könnte. Denn sie wiederholt ja nur ihren beruflichen Werdegang aus dem Lebenslauf. Aber der konkrete Bezug auf die Aufgaben und Anforderungen im Stellenangebot bleibt völlig außen vor.
  • Das Anschreiben enthält eine Negativ-Aussage.
    Wenn „keine weiteren Entwicklungsmöglichkeiten“ der Grund und die Motivation für die Bewerbung sein sollen, dann wird es eine Absage geben. Denn der Personalentscheider sagt sich schlicht und einfach, dass sich diese Person nicht mit allem Einsatz ins Zeug legt, um beruflich weiter zu kommen.
  • Es werden unbegründete Behauptungen aufgestellt.
    Weil im Stellenangebot offenbar Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit gefordert sind, schreibt die Bewerberin halt auf, dass sie diese Stärken hat. Doch für einen Personalentscheider sind das nur unbegründete Behauptungen.
  • Dem Anschreiben fehlt es an Selbstbewusstsein.
    Denn der Konjunktiv „würde“ ist alles andere als überzeugend. Somit ist es auch nur eine Möglichkeit, ob sich die Bewerberin den neuen Herausforderungen stellt. Doch ob sie das auch wirklich tun wird? Das fragt sich der Personalentscheider an dieser Stelle.
  • Das Anschreiben entspricht einer Massenbewerbung.
    Dieses Anschreiben kann auch (mit kleinsten Änderungen) massenhaft an andere Unternehmen geschickt werden. Die Absage ist deshalb schon zwingend! Denn die Bewerberin beweist, dass sie bereits ohne Mühe und Fleiß ihre Bewerbung „erarbeitet“ hat.

 

Liebe Bewerberin, lieber Bewerber,

Sie müssen beim Bewerbung schreiben immer ganz gezielt und individuell auf das Unternehmen und dessen Stellenangebot eingehen!

Für eine wirksame Hilfe beim Bewerbung schreiben befolgen Sie deshalb diese

Bewerbung schreiben in 7 Schritten

Sieben-Schritte-Strategie
für modernes, kreatives und überzeugendes
Bewerbungsschreiben:

Bewerbung schreiben – Schritt 1:
Das Bewerbungsschreiben als WERBUNG verstehen!

Werden Sie sich zuerst voll und ganz bewusst, dass Ihr Bewerbungsschreiben nichts anderes als ein Werbetext für Ihre Qualifikationen, Fähigkeiten und Stärken ist.
mehr dazu…

Bewerbung schreiben – Schritt 2:
Gleich mit dem ersten Satz hohes Interesse wecken!

Erreichen Sie sofort die Aufmerksamkeit des Personalers, weil Sie gleich im ersten Satz auf ein besonderes Bedürfnis Ihres Wunsch-Unternehmens eingehen.
mehr dazu…

Bewerbung schreiben – Schritt 3:
Sympathie erobern!

Nur dann, wenn Sie sich über Ihr Wunsch-Unternehmen ausreichend informiert haben und das dem Personaler auch überzeugend darlegen, werden Sie selber viel Sympathie und Vertrauen gewinnen. Denn der Personaler spürt, dass Sie sich mit dem Unternehmen bereits sehr verbunden fühlen.
mehr dazu…

Bewerbung schreiben – Schritt 4:
Mit Qualifikationen, Fähigkeiten, Erfahrungen und Stärken argumentieren!

Überzeugen Sie den Personaler beim Bewerbung schreiben immer mit Ihrem Wissen und Können, das Sie als Argumente für Ihre Eígnung einsetzen, um den geforderten Aufgaben und Anforderungen gerecht zu sein. Zeigen Sie dem Unternehmen immer Vorteile und Nutzen auf, das es durch Ihr Wissen und Können haben wird!
mehr dazu…

Bewerbung schreiben – Schritt 5:
Zusätzlich mit einer besonderen Stärke überzeugen!

Mit einem kleinen, aber äußerst feinem Trick erhöhen Sie noch sprunghaft die Werbewirksamkeit Ihres Anschreibens.
mehr dazu…

Bewerbung schreiben – Schritt 6:
Eventuelle Schwächen in Stärken verwandeln!

Wenn Sie auf eine Anforderung eingehen müssen, die Sie noch nicht erfüllen können, dann machen Sie aus dieser „Schwäche“ jetzt eine persönliche Stärke.
mehr dazu…

Bewerbung schreiben – Schritt 7:
Das Anschreiben professionell beenden!

Schließen Sie Ihr modernes Bewerbungsschreiben mit noch zwei wichtigen Informationen und der freundlichen Aufforderung zum Vorstellungsgespräch ab.
mehr dazu…

Bewerbung schreiben in 7 Schritten

Warum hebt sich diese besondere
„Bewerbung Schreiben Strategie“
so entscheidend von den
gewöhnlichen Standardanschreiben ab?

 

Weil sie strikt dem Denkansatz der Werbung folgt!

  • Sie werden eine moderne Bewerbung schreiben, die sich nur auf Ihre berufliche Zukunft konzentrieren und kein zweiter Lebenslauf mehr sein!
  • Sie werden auch eine Bewerbung schreiben, die dem Personaler konkret sagen wird, wie Sie mit Ihren Qualifikationen, Fähigkeiten und Stärken die Aufgaben und Anforderungen des Stellenangebotes erfüllen werden!
  • Sie werden jetzt weiterhin eine Bewerbung schreiben, die Ihrem Ihrem Wunsch-Unternehmen konkret aufzeigt, welchen Nutzen und welche Vorteile es aus Ihren Qualifikationen, Fähigkeiten und Stärken gewinnen wird!

Weil sie nur wesentliche und relevante Informationen präsentiert!

  • Sie werden eine kreative Bewerbung schreiben, die keine Inhalte mehr „aufkocht“, die für Ihren Personaler und Ihr Wunsch-Unternehmen völlig logisch sind.
  • Sie werden eine überzeugende Bewerbung schreiben, die nur noch Neuigkeiten präsentiert, die für das Stellenangebot und das Unternehmen relevant und wichtig sind.
  • Und schließlich werden Sie eine Bewerbung schreiben, in der Allgemeinplätze und Nichtigkeiten restlos verbannt werden.

Weil sie ein sympathisches Selbstbewusstsein vertritt!

  • Sie werden eine selbstbewusste Bewerbung schreiben, in der Sie sich nicht mehr als „Bittsteller“ oder „Würde-gern-Bewerber“ hingeben, sondern auf Augenhöhe mit dem Personalentscheider stehen.
  • Sie werden eine Bewerbung schreiben, in der Sie sich als eine Persönlichkeit präsentieren, die den Erfolg für das Unternehmen nicht nur anstrebt, sondern auch erzielen wird.
  • Un damit werden Sie auch eine sehr selbstbewusste Bewerbung schreiben, mit der Ihnen bevorzugte Chancen gegeben werden.

Weil sie die natürliche Neugierde des Personalers anstachelt!

  • Sie werden eine Bewerbung schreiben, die so effektvoll formuliert ist, dass es den Personaler überaus reizen wird, Sie auch persönlich kennen lernen zu wollen.
  • Dabei werden eine Bewerbung schreiben, die sich nur noch auf Ihre bedeutsamsten Fähigkeiten und Stärken konzentriert, damit der Neugierde-Effekt auch richtig zuschlägt!

 

Mit diesem modernen, innovativen Bewerbungshelfer

Bewerbung schreiben

„Das 7-Schritte-Erfolgsprogramm für moderne Bewerbungsschreiben“

werden Sie …

Bewerbung schreiben  … die so wichtige Eigen-Werbung fest verinnerlichen.

Bewerbung schreiben  … eine schlagkräftige Einleitung formulieren.

Bewerbung schreiben  … Sympathie und Vertrauen erobern.

Bewerbung schreiben  … Ihre hohe Motivation für das Unternehmen deutlich machen.

Bewerbung schreiben  … auf Stellenangebot und Unternehmen ganz individuell eingehen.

Bewerbung schreiben  … Ihre besten Fähigkeiten und Stärken als Argumente für Ihre Eignung einsetzen.

Bewerbung schreiben  … mit einer zusätzlichen und zugkräftigen Stärke auftrumpfen.

Bewerbung schreiben  … das Bewerbungsschreiben auch professionell abschließen.

Bewerbung schreiben  … alle möglichen Fehler erkennen, um diese für immer auszumerzen.

Bewerbung schreiben  … die ultimative Bewerbungshilfe für für Ihren Traumjob haben.

Bewerbung schreiben

Investieren auch Sie deshalb nur 27,00 Euro
in Ihre berufliche Zukunft und Karriere
und Sie erhalten:

Das 7-Schritte-Erfolgsprogramm für moderne Bewerbungsschreiben
in einer zweiten modernisierten Auflage

Bewerbung schreiben
Bewerbung schreiben Jeder einzelne Schritt wird Ihnen ausführlich anhand eines konkreten Stellenangebotes sowie eines Bewerber-Lebenslaufes erklärt und mit einem entsprechenden modernen Anschreibentext ausformuliert.

 

 

Bewerbung schreiben Weiterhin werden Ihnen alle Fehler vorgestellt und beschrieben, die als „Todsünden“ gelten und die Sie in einem modernen Werbe-Anschreiben unbedingt vermeiden müssen.

Bewerbung schreiben Mit Hilfe von insgesamt 20 Praxis-Anschreiben erfolgreicher Bewerber werden Sie diese 7-Schritte-Werbe-Strategie ebenso fest verinnerlichen und eigene, individuell werbewirksame Formulierungen finden.

Bewerbung schreiben

Und außerdem bekommen Sie zusätzlich noch gratis

diese beiden Broschüren mit sehr wichtigen und wertvollen Tipps
für eine perfekte Bewerbung:

„Ihr Lebenslauf – die Zentrale!“
mehr dazu…

Bewerbung schreiben

„Die Online-Bewerbung“
mehr dazu…

Bewerbung schreiben

 

Gratis-Ratgeber Lebenslauf und Online-Bewerbung

Kundenbewertungen für:

„Das 7-Schritte-Erfolgsprogramm für moderne Bewerbungsschreiben“
„Ihr Lebenslauf – die Zentrale!“
„Die Online-Bewerbung“

Deshalb jetzt bestellen und sofort downloaden:

Ja! Ich will auch eine herausragende und eindrucksvolle Bewerbung schreiben!

Für nur € 27,00 erhalte ich dafür das E-Book:

Bewerbung schreiben

Zusätzlich erhalte ich noch die beiden Broschüren:

Bewerbung schreiben   Ihr Lebenslauf – die Zentrale!

Bewerbung schreiben   Die Online-Bewerbung

Wenn Sie Ihre Zahlung mit PayPal oder Micropayment abwickeln, werden Sie von diesen Zahlungsanbietern direkt zur Downloadseite weitergeleitet und können sofort alle drei E-Books auf Ihren PC herunterladen.

Wenn Sie Ihre Zahlung direkt auf mein Konto vornehmen wollen, dann erhalten Sie alle drei E-Books sofort per E-Mail, sobald der Betrag gutgeschrieben ist.

Ihre Zahlung ist zu jeder Zeit verschlüsselt und daher sicher. Ich bin von Micropayment und PayPal dazu verpflichtet und erfülle die strengen Sicherheitsvorgaben und Kontrollen.

 

Bitte wählen Sie jetzt Ihre Zahlungsart:

PayPal

(für alle Länder)

 

Direktüberweisung
(Bankverbindung anfordern)
Kontodaten anfordern und Betrag direkt überweisen
(für alle EU-Länder)

 

P.S. Ich erarbeite Ihnen auch einen kompletten Vorschlag für Ihr Anschreiben, der sich natürlich ganz individuell auf Stellenangebot und Unternehmen ausrichtet und der sich somit entscheidend positiv von den Bewerbungen Ihrer Konkurrenten abhebt.
zum Komplett-Angebot

P.P.S. Vergessen Sie kostenlose „Mustervorlagen“ und „Standard-Formulierungen“ und vergeuden Sie damit nicht Ihre wertvolle Zeit. Denn diese kennen die Personaler bereits auswendig – mit der normalen Reaktion einer Absage, weil Sie sich mit Ihrer Bewerbung keine erforderliche Mühe gemacht haben.

 

Ihr Lebenslauf – die Zentrale!

Wissen Sie, dass viele Personalentscheider Ihren Lebenslauf noch vor Ihrem Bewerbungsschreiben lesen und studieren?

Der Lebenslauf ist nämlich das zentrale Dokument Ihrer Bewerbungsunterlagen, weil er alle Fakten zu Ihren erworbenen Qualifikationen, Fähigkeiten und Erfahrungen enthält. Deshalb prüfen ihn die Personalentscheider meist vorab, um Ihre generelle Eignung für das Stellenangebot zu bewerten.

Der Lebenslauf muss ebenso sorgfältig und gewissenhaft erarbeitet werden wie das Bewerbungsschreiben. Denn er ist unmittelbarer Bestandteil Ihres Selbstmarketings, weil er den Beweis erbringt, dass alle Ihre Fähigkeiten auch wirklich von Vorteil und Nutzen für das Unternehmen sind.

Dafür müssen vor allem diese 4 Grundsätze streng beachtet und eingehalten werden:

  • Übersichtlichkeit: Alle Lebensabschnitte müssen in einer chronologischen Abfolge optimal leserlich präsentiert sein!
  • Vollständigkeit: Selbst eine kleine Lücke im Lebenslauf kann eine Absage zur Folge haben!
  • Wahrheitsgehalt: Auch wenn es „unangenhme“ Phasen gibt, müssen diese angeführt werden!
  • Gewichtung: Das ist auch ein äußerst wichtiger Grundsatz, um die Eignung für die Stelle klar zu unterstreichen!

weiter…

Fenster schließen

Ihr Lebenslauf – die Zentrale!

Aus meiner 21-seitigen Broschüre „Ihr Lebenslauf – die Zentrale!“ werden Sie lernen und erfahren:

Wie Sie einen modernen Lebenslauf höchst übersichtlich aufbauen und gestalten.
– Der tabellarische Lebenslauf
– Der ausformulierte Lebenslauf
– Die chronologisch-thematische Abfolge
– Die auf- oder absteigende Reihenfolge

Welche Inhalte wichtig sind und was nicht mehr in einen modernen Lebenslauf gehört.
– Die persönlichen Angaben
– Schulausbildung
– Studium bzw. Berufsausbildung
– Der berufliche Werdegang mit Haupttätigkeiten (Gewichtung!)
– Fort- und Weiterbildungen
– spezifische Kenntnisse
– Freizeitaktivitäten

Wie Sie die „Lebenslücken“ positiv ins rechte Licht rücken.
– Arbeitslosigkeit
– Krankheitszeit
– längere Aus- bzw. Erholungszeit
– familiäre Verpflichtungen
– Haftstrafe

Welche typischen Fehler immer wieder gemacht werden und wie Sie diese vermeiden.
Welchen modernen Lebenslauf Sie auch als Beispiel für sich selbst verwenden können.

Fenster schließen

Die Online-Bewerbung

Eine perfekte Bewerbung per E-Mail, Online-Formular oder Stellenportal wird immer populärer. Deshalb ist es sehr wichtig, auch auf diesen Kommunikationskanälen keinerlei Fehler zu machen.

Mit diesem Ratgeber erhalten Sie daher alle notwendigen Hinweise und Tipps, wie Sie sich auch online positiv herausheben.

Die E-Mail:
– Erforderlichkeit
– Die eigene E-Mail-Adresse
– Der E-Mail-Betreff
– Der E-Mail-Text
– Der E-Mail-Anhang

Das Bewerbungsformular:
– Spezifische Formularfelder
– Ausfüllregeln
– Netikette
– Korrektheit
– Vollständigkeit
– Datensicherung
– Feedback
– Datenschutz

Das Stellenportal:
– Pro und Kontra
– Besonderheiten

Fenster schließen

Bewerbung schreiben: Machen Sie WERBUNG in eigener Sache!

Ein Bewerbungsschreiben ist ebenso ein Werbetext, mit dem einem potentiellen Käufer ein Angebot so schmackhaft gemacht werden soll, dass er sich das angebotene Produkt zumindest einmal näher betrachten will. Der „Käufer“ ist Ihr gewünschter Arbeitgeber mit seinem Stellenangebot und das „Produkt“ sind Sie als Bewerber mit Ihren Qualifikationen und Fähigkeiten.

In allen beworbenen Produkten werden stets deren Vorteile massiv heraus gehoben, um beim potentiellen Käufer viel Neugierde zu wecken. Und Erfolg hat dabei nur derjenige, der sich am besten in die Sorgen und Wünsche seiner Käufer hinein versetzen kann.

Bei Ihrem „Kunden“ sind es die Anforderungen und Aufgaben im Stellenangebot. Damit Sie Ihren neuen Arbeitgeber auch wirklich davon überzeugen können, dass Sie diese optimal erfüllen können, müssen Sie also Ihre besten Qualifikationen, Fähigkeiten und Stärken darauf ausrichten und werbewirksam, das heißt immer vorteilsbezogen, präsentieren.

Fenster schließen – Bewerbung schreiben: Schritt 1

Bewerbung schreiben: Der erste Satz – die Schlagzeile!

In einem erfolgreichen Werbetext spielt der erste Satz eine ganz entscheidende Rolle, weil er die Aufmerksamkeit des Lesers sofort erreichen muss.

Sie selbst kennen es ja auch: Sie blättern in einer Zeitung oder Illustrierten oder Sie surfen im Internet und lesen natürlich immer zuerst die Schlagzeilen. Aber weil Sie bereits an diesen kein Interesse haben, werden Sie auch den nachstehenden Text nicht lesen – höchstens einmal überfliegen.

Doch dann sticht Ihnen eine Schlagzeile ins Auge, die sofort Ihr Interesse findet und Ihre Neugierde weckt, weil diese direkt auf Ihre Sorgen und Nöte oder Wünsche und Träume eingeht. Und Sie können gar nicht anders, als den betreffenden Text aufmerksam beginnen zu lesen.

Bei Ihrem Bewerbungsschreiben verhält es sich ganz ähnlich. Nur wenn Sie in Ihrem ersten Satz auch gleich ein besonderes Bedürfnis Ihres Wunsch-Unternehmens ansprechen, dann wird der Personalentscheider Ihr Anschreiben ebenso aufmerksam weiterlesen. Doch bei gewöhnlichem und überflüssigem Blabla wird er es ebenso nur grob überfliegen.

Fenster schließen – Bewerbung schreiben: Schritt 2

Bewerbung schreiben: Sympathie bekunden und bekommen!

Sie haben durch Ihren ersten Satz – Ihre „Schlagzeile“ – das nötige Interesse an Ihrem Text gewonnen. Nun kommt es noch darauf an, auch die Sympathie des Personalers zu erobern. Denn wenn Sie auch dieses, so enorm wichtige Werbemittel erfolgreich einsetzen, dann haben Sie bereits einen großen Vorsprung zu Ihren Mitbewerbern errungen.

Deshalb sollten Sie jetzt kurz aber effektiv ein paar Fakten zu Ihrem Wunsch-Unternehmen dem Personaler mitteilen, die Sie besonders imponierend und beeindruckend finden. Damit richten Sie bereits Ihr Anschreiben ganz individuell auf das Unternehmen aus, so dass der Ruch einer Massenbewerbung sofort verschwindet. Außerdem können Sie damit auch Ihre Motivation begründen, warum Sie ausgerechnet in diesem Unternehmen arbeiten wollen. Denn dafür haben Personaler auch immer ein besonders offenes Ohr.

Und somit steht den Sympathiewerten, die nun auch der Personaler für Ihre Person hegen wird, nichts mehr im Weg. Ganz im Gegensatz zu Ihren Konkurrenten, die diesen wichtigen Schritt im Anschreiben vernachlässigen werden.

Fenster schließen – Bewerbung schreiben: Schritt 3

Bewerbung schreiben: Jetzt kommt es auf Ihre Eignung an!

Wissen Sie, worin letztlich das Geheimnis einer erfolgreichen Werbung steckt? Die Antwort ist so plausibel wie simpel: Es werden konkrete Lösungswege für vorhandene Probleme, Sorgen und Nöte sowie für offene Wünsche und noch unerreichte Ziele geboten.

Und genau das will der Personaler auch von Ihnen haben: ganz konkrete Lösungsangebote für die beschriebenen Aufgaben und Anforderungen im Stellenangebot. Konzentrieren Sie sich deshalb immer und ausschließlich darauf, wie Sie mit Ihrer Qualifikation A für eine Anforderung X bestens ausgestattet sind, wie Sie mit Ihrer Fähigkeit B die Aufgabe Y bestens erfüllen werden, wie Sie mit Ihrer Stärke C der Erwartung Z bestens gerecht werden. Nur so argumentieren Sie auch überzeugend und höchst werbewirksam Ihre Eignung für Ihren Traumjob.

Sie begeben sich in eine Schlangengrube wenn Sie meinen, Sie könnten Ihre Eignung aus Ihrem beruflichen Werdegang heraus begründen. Doch dieser Ansatz bietet einerseits keine konkreten Lösungsvorschläge und andererseits ist dafür allein der Lebenslauf zuständig. Wiederholen Sie deshalb niemals Ihren Lebenslauf im Anschreiben!

Fenster schließen – Bewerbung schreiben: Schritt 4

Bewerbung schreiben: Packen Sie noch etwas drauf!

Nachdem Sie jetzt den Personaler von Ihrer Eignung überzeugen konnten, weil Sie ihm konkrete Lösungswege für die anstehenden Aufgaben und Anforderungen aufgezeigt haben, ziehen Sie nun noch einen besonders reizvollen Trumpf aus dem Kartenblatt Ihrer Fähigkeiten: eine spezielle Stärke, auf die es Ihr Wunsch-Unternehmen abgesehen hat.

Dieser „kleine“ aber umso effektivere Werbetrick ist Ihnen sicher nicht neu. Denn wenn Sie an einem Produkt schon höchstes Interesse haben und deshalb zugreifen wollen, dann werden Sie es erst recht tun, wenn noch weitere „Kostbarkeiten“ draufgepackt werden, mit denen Sie gar nicht gerechnet hatten. Die zahllosen Werbesendungen im TV kommen ohne diese Strategie und Taktik gar nicht mehr aus.

Nutzen Sie deshalb auch dieses so zugkräftige Werbemittel in Ihrem Anschreiben und sagen Sie dem Personaler, was Sie obendrein noch besonders gut können.

Fenster schließen – Bewerbung schreiben: Schritt 5

Bewerbung schreiben: Ihre vermeintlichen Schwächen werden zu Stärken!

Alles irgendwie Negative ist für den Erfolg einer Be-Werbung pures Gift. Und deshalb dürfen Sie auch niemals in Ihrem Anschreiben – in Ihrem Werbetext – nur die leisteste Ahnung aufkommen lassen, dass Sie irgend etwas nicht gewährleisten können, das in den Anforderungen und Aufgaben des Stellenangebotes gefordert und erwartet wird.

Aber wer kann schon sämtliche Anforderungen optimal erfüllen, die in vielen Stellenangeboten wie auf einem Wunschzettel aufgelistet sind? Ganz sicher nur die wenigsten Bewerber. Deshalb genügt es auch, wenn Sie die Anforderungen erst einmal ignorieren, in die Sie sich später erst einarbeiten müssen. Dafür haben Sie für etwa 3 Aufgaben Ihre Eignung besonders gut herausstellen können – und das genügt auch meistens.

Wenn Sie aber trotzdem nicht umhin kommen, auf eine Anforderung einzugehen, die Sie noch nicht gleich optimal erfüllen können, dann wird die „Schwäche“ durch Ihre Fähigkeit zur schnellen, effizienten Einarbeitung sowie durch gezielte Weiterbildung zu einer persönlichen Stärke, die auch jeder Personaler akzeptieren wird.

Fenster schließen – Bewerbung schreiben: Schritt 6

Bewerbung schreiben: So beenden Sie Ihr Anschreiben höchst professionell:

Zum Ende Ihres Anschreibens will der Personaler gern noch diese zwei Informationen haben: Ihre Gehaltsvorstellung und Ihren möglichen Eintrittstermin.

Ist die Gehaltsangabe gefordert, muss sie natürlich auch angegeben werden. Ansonsten können Sie zwar auch darauf verzichten, aber Sie überzeugen mit Selbstbewusstsein, wenn Sie trotzdem Ihren Gehaltswunsch angeben. Begünden Sie ihn auch mit dem orts- und branchenüblichen Einkommensniveau sowie mit Ihrer Verantwortung im neuen Job.

Ihr frühest möglicher Eintrittstermin ist ebenso für den Personaler sehr wichtig, damit er sich eventuell auch auf eine längere „Wartezeit“ einrichten kann, wenn er Ihnen die Zusage für den Job geben will. Sollten Sie eine längere Kündigungsfrist haben, dann verweisen Sie dabei auf einen möglichen Aufhebungsvertrag.

Und fordern Sie letztlich den Personaler freundlich zum Vorstellungsgespräch auf. Denn in der Werbung wird der Kunde immer zu einer Handlung animiert. In Ihrem Fall sollte der Personaler am besten gleich zum Telefon greifen, damit Sie Ihre Einladung unverzüglich erhalten.

Fenster schließen – Bewerbung schreiben: Schritt 7